Anmelden
07
Januar

Hin und wieder entstehen beim bearbeiten unerwünschte Tonwertabrisse.

In der heutigen Folge will ich kein “Zauberrezept” geben, sondern einfach mal erklären wie ich damit umgehe.

Viel Spaß

 
icon for podpress  Podcast Video [5:30m]: Play Now | Play in Popup | Download (13204)

27 Responses

Stay in touch with the conversation, subscribe to the RSS feed for comments on this post.

  1. Michael

    Morgen Calvin

    bin von dieser Variante begeistert habe es an zwei verschiedenen Bilder versucht und das Ergebnis war super.

    Vielen Dank für diesen Tipp

    Micha

    7. Januar 2010 at 09:45
  2. Calvin

    Hallo Michael
    Freut mich sehr.
    Ist keine 100 % Lösung aber meistens erreicht man eine Verbesserung:-)

    lg Calvin

    7. Januar 2010 at 10:26
  3. Ronny

    Hi Calvin,

    wieder einmal eine interessante Podcastfolge, wieder einmal was gelernt. Ich selbst nutze dieses abdunkeln ab und zu mal und weiß nun wie man die Tonwerte dabei schützen kann, dank dir.

    LG, Ronny

    7. Januar 2010 at 10:31
  4. Zorro

    Den “Trick” an sich kannte ich schon aber das man das Ganze auch nur auf eine Maske anwenden kann, auf diese Idee bin ich komischerweise noch gar nicht gekommen. Fein, wieder was dazugelernt.

    7. Januar 2010 at 12:29
  5. Alex

    Mal wieder eine interessante Podcastfolge, die einen tollen Weg aufzeigt, denn ich benutze bislang auch nie die Maske für die Körnung. Eine Frage hätte ich noch zu der Ausleuchtung es Bilds. Den Reflexen, soweit diese nicht gemalt worden sind, zufolge handelte es sich um drei Lichter. Eventuell eins frontal von oben und jeweils eins von der Seite? Aber kann man das momentan leider nicht vorstellen, auch weil kein Lichtformer erkennbar ist, der trotzdem so ein weiches Licht erzeugen würde.

    Würde mich freuen, wenn du ein paar Worte dazu sagen könntest.

    Danke,

    Alex

    7. Januar 2010 at 15:49
  6. Ralph

    Sehr interessant und man kann es sicher mal gebrauchen.
    Vielen Dank dafür.

    Viele Grüße
    Ralph

    7. Januar 2010 at 18:19
  7. Mike

    Hallo Calvin,

    vielen Dank für diese Folge. Nach Deiner Mail, hat diese bildliche Darstellung der Technik meinen Aha-Effekt noch verstärkt.

    LG
    Mike

    7. Januar 2010 at 19:36
  8. Calvin

    @alex
    Ich habe bei diesem bild leide rnur die Retusche überneommen und kann dir darüber nichts genau sagen.

    lg Calvin

    7. Januar 2010 at 22:47
  9. Brigitte Sanladerer

    hallo Calvin,
    Rauschen gegen Tonwertabrisse kenn ich, das ganze auf ner Ebenenmaske anwenden war mir neu. Blos was mach ich falsch? Wende ich den Rauschfilter an, dann sehe ich kein Rauschen auf meiner Maske. Es verändern sich nur die Grauwerte. Je höher ich das Rauschen einstelle, umso grauer wird der weiße Bereich und umso heller der scharze.
    Grüße
    Brigitte

    10. Januar 2010 at 20:38
  10. Alexander

    Klasse, auch weil es wieder mal etwas “Basic” war, was bestimmt jeder schon Mal gebraucht hat und wie immer klasse erklärt.
    Grüße Alexander

    11. Januar 2010 at 15:41
  11. Peter

    Kaum im Forum schon bekommt man gute Infos.

    Danke erstmal. Demnächst die Probe.

    Gruß Peter

    3. März 2010 at 15:55
  12. Vicco

    ja, find ich prima, probier ich auch mal – danke für den Tipp. Nur eines noch: wenn das durch den Gauß’schen Weichzeichner wieder schlimmer wird, dann liegts vielleicht (auch) an so einem Aliasingproblem (Verhältnis Monitoraufl / Bildaufl)? Denn eigentlich kann man meine ich auch mit Glättung Tonwertabrisse in den Griff bekommen … Grüße, Vicco

    17. August 2010 at 10:28
  13. Nary

    Ein sehr nützlicher Tip, den ich leider erst heute gesehen habe. Danke Calvin,
    ich bin Dein Fan.
    vG Mary

    8. Oktober 2010 at 13:34
  14. franz

    danke calvin, wieder was gelernt. ein grund für mich wieder mal deine dvds zu gucken.

    gruß franz

    11. Februar 2011 at 23:04
  15. Tom

    Ich bin heute bei der Suche nach Tonwertabrissen hier gelandet. Interessanter Tip und toll rübergebracht – Danke!

    Gruß
    Tom

    28. August 2011 at 17:52
  16. Eyüp

    Hallo Calvin,
    eine wirklich gute Alternative um Tontwertabrisse zu korrigieren. Dafür vielen Dank!
    Ich kann möglicherweise eine effektiviere Alternative anbieten. Fündig bin ich auf folgender Seite geworden ( http://goo.gl/jWMYq ). Dort hat das Mitglied “d-tom” eine äußerst effektive Methode veröffentlicht. Das Mittel “Rauschen hinzufügen” ist dort wie bei dir ebenfalls ein Teil der Korrektur. In meinem Fall hatte diese Methode die Tonwertabrisse insvesondere beim Himmel wirklich vollständig eliminieren können.

    “Bild öffnen
    Ebene duplizieren
    Bild – Modus Lab-Farbe
    Kanal – Helligkeit auswählen
    Filter – Rauschen hinzufügen (Verteilung 4,6% Gleichmäßig)
    Filter – Matter machen (Radius 60px Schwellenwert 20 Stufen)
    Lab-Kanäle anwählen
    Ebene – Ebenenmaske – Alle einblenden
    Schwarzen Pinsel mit weicher Kante wählen und auf Ebenenmaske nicht betroffene Bereich “zurückmalen”
    Ebene auf Hintergrund reduzieren und Farbmodus RGB wählen
    Dann nicht mehr Nachschärfen!

    Sollten die Stufen noch nicht ganz verschwinden, einfach nochmals durchführen oder als Aktion speichern und öfter durchlaufen lassen.”

    Gruß
    Eyüp

    31. Oktober 2012 at 14:59
  17. sea aquarium atlanta

    If you are apprehensive about setting up the reactor, contact a company that can come set up everything for
    you. Visiting your Facebook Neighbors in Happy Aquarium. If you are going to take
    out so much water that the water level in
    the aquarium drops below the top of the aquarium heater, you
    must unplug it for 15 minutes before draining.

    19. Juni 2013 at 10:51
  18. kumlama

    It’s going to be end of mine day, however before ending I am reading this enormous article to improve my experience.

    11. Juli 2013 at 00:14
  19. fan heaters

    [Fan|Industrial fan|Commercial fan] [Heaters|Heating|Heating units]

    [We have|There are] [a full|a complete|a comprehensive|a large|a wide] [range of|selection of|assortment of|various] [industrial|commercial] fan [heaters|heating units|fan heaters] [starting from|ranging from|avaialable from] just 3kw right up to 80kw heat output .
    We [stock|supply|have] manufacturers such Broughton with the Blue Giant and Red Giant series of [fan heaters|industrial heaters|commercial heaters] from Broughton and Clarke
    , two of the leading manufacturers of industrial fan heaters .
    These ranges of fan heaters are [sturdily|well] built for tough
    [industrial|commercial environments and years of trouble free service . The Blue Giant heaters give the option , on most models , to connect ducting to the heater output to increase the flexibility of where the [heat|heating] is [delivered|given to] .
    We also [stock|supply|offer] the Clarke range of [fan heaters|industrial heaters] .
    These [heaters|heating units] , although [compact|small] in size , give heat outputs ranging from 3kw right up to 15kw , offering flexible heating to any
    [business|industrial|commercial] premises. Our [fan heaters|industrial heaters|commercial heaters] are available in single
    and three phase power supply[options|models|variants] .

    19. Dezember 2013 at 15:35
  20. Piano Movers HQ

    Attention to the training with Rocket Piano is pretty comprehensive covering piano exercises, music reading, theoretical studies as well as all over Europe.
    It can be adjusted within several inches up or down according to the
    needs of most electronic keyboard fan. People now tend
    to turn to the Internet for it provides access to those easy step-by-step instructions for everyone now.
    Presumably the student is inclined towards it and there’s usually a more casual relationship between student and teacher
    alike. Nails piano virtuoso can not be too long so as key sub-scratches.

    24. März 2014 at 10:14
  21. rubbish

    Asking questions are actually fastidious thing if you are not understanding something
    totally, however tthis pokst presents nice understanding even.

    2. Juni 2014 at 01:07
  22. Sablon Kaos Jakarta

    You really make it seem so easy with your presentation but I find this
    topic to be actually something which I think I would never
    understand. It seems too complicated and extremely broad for me.
    I’m looking forward for your next post, I’ll try to get the hang of it!

    13. Januar 2016 at 15:50
  23. No life

    This site was… how do you say it? Relevant!!
    Finally I’ve found something that helped me. Thanks!

    4. Februar 2016 at 23:59
  24. impound software

    Тhe Police pretty mսch tolⅾ me tthe
    sqme thing the Sheriff’s department tⲟld me. It’ѕ not a
    business, no one receives a salary, ɑnd our ԝork is supported by voluntary contributions.
    Barnett fropm holding tһeir clients at “gunpoint, yelling obscenities at them and kicking one of the women.

    14. Juni 2016 at 19:43

Continuing the Discussion

  1. Oberuckersee - Perle im Zentrum der Uckermark - Bilderforum.de

    [...] [...]

    18. Oktober 201215:24
  2. Photoshop bei Nacht » cgPhotography

    [...] den Himmel habe ich eine Verlaufsebene erstellt, die allerdings viele Tonwertabrisse enthielt. Calvin Hollywood hat mir aber geholfen und mir beigebracht, dass man in so einem Fall einfach einen Störfilter in [...]

    20. März 201300:36
  3. Calvin Hollywood Photography » Doppelt gemoppelt hält besser

    [...] hat, wird die Photoshop-Technik schon kennen, alle anderen könnte es interessieren, wie man Tonwertabrisse bei Verläufen vermeidet. Stöbert einfach mal ein wenig auf der Podcast-Seite. Es sind dort auch viele lustige Videos [...]

    20. Juni 201312:58

Some HTML is OK

or, reply to this post via trackback.